Akupunktur

Die Wirkung der Akupunktur bei chronischen Schmerzpatienten ist in der so genannten Schulmedizin durch Studien gut belegt. Auch wenn der Wirkmechanismus bis heute nicht zweifelsfrei geklärt ist, ist die positive Auswirkung auf den Organismus unbestritten. Mediziner vermuten, dass durch den Reiz der Nadel bestimmte Botenstoffe ausgeschüttet werden, die schmerzhemmend wirken. So ist die Methode Schmerzpatienten mit Beschwerden im Rücken und den großen Gelenken zu empfehlen. Eine britische Studie weist die Linderung beispielsweise für Patienten mit chronischer Kniegelenksarthrose nach. Nahezu der Hälfte der Kranken mit Rückenleiden konnte mittels Akupunktur im Rahmen der GERAC-Studien (German Acupuncture Trials, 2002 - 2007) geholfen werden. Neben den Schmerzen hatte sich auch die Gelenkssteifigkeit deutlich gebessert. Auf diese Weise konnte auch die Zahl der chirurgischen Eingriffe signifikant gesenkt werden.

Sie erreichen Bad Hévíz sogar per Flugzeug.

Das Verfahren selbst stammt aus der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) und beruht auf der alten Meridian- und Elementenlehre. In der halbstündigen Sitzung sitzt oder liegt der Patient in einer entspannten Position. Die Stellen, an denen die Nadeln eingestochen werden, werden kurz massiert und gewärmt. Es werden je nach Lage und Intensität des Schmerzes unterschiedlich viele Nadeln gestochen, wobei die Faustregel, so wenig Nadeln wie möglich zu stechen, gilt. Nebenwirkungen resultieren vereinzelt und selten aus dem Nadelstich (Entzündungen, Taubheitsgefühle), Kontraindikationen (Gegenanzeigen) werden vor der Behandlung abgefragt. Dazu zählen unter anderen Hauterkrankungen, Epilepsie und andere Anfallsleiden, frische Wunden und Frakturen (in diesen Bereichen darf auf keinen Fall akupunktiert werden) sowie diverse neurologische Befunde.


Achsfehlstellungen Akupunktur Akupunktur gegen Rheuma Arthritis Arthrose Balneotherapie Bandscheibenvorfall Chondropathia patellae Chronisch-entzündliche Erkrankungen des Bewegungsapparates Degenerative Erkrankungen der Wirbelsäule und der Gelenke Diabetische Neuropathie Diadynamische Ströme (Elektrotherapie) Eis- und Kältetherapie Elektrotherapie Ergotherapie Ernährungs- und Lebensstilberatung Frakturen Gelenkersatz Gewichts- und Streckbad Gicht Gynäkologische Krankheitsbilder Heilgymnastik Heilmassagen Implantologie Interferenztherapie Iontophorese Ischalgie Kohlensäurebad Konservierende Zahnbehandlungen Kosten der Zahnbehandlungen Kryosauna Lasertherapie Leistungen der Zahnkliniken Lumbago (Hexenschuss) Lupus erythematodes Lymphdrainage Magnetfeldtherapie Mechanotherapie Morbus Bechterew Morbus Scheuermann Morbus Sudek Myositis Osteochondrose Osteoporose Packungen Parodontitis Behandlung Phonophorese Phototherapie Polymyalgia rheumatica Polyneuropathie Psoriasis-Arthritis Rheuma Rheuma bei Kindern Rheumatoide Arthritis der Gelenke Rotatorenmanschettenruptur Salzgrotten Schlammpackungen Schwefelpackungen Sjögren-Syndrom Sklerodermie Skoliose Spinalkanalstenose Spondylarthrose Spondylose Stangerbad TENS (Transkutane elektrische Nervenstimulation) Tennisellenbogen Trinkkuren Ultraschall Unterwasserdruckstrahlmassage Vierzellenbad Wassergymnastik Weichteilrheumatismus Weitere Leistungen Zahnaufhellung und Bleaching Zahnbrücken von ungarischen Zahnärzten Zahnersatz in Ungarn Zahnimplantate von ungarischen Zahnkliniken Zahnkronen Zahnmedizinische Leistungen Zervikobrachialgie

TOURISMUS

ANREISE

Der gesunde Blog

  • 13.12.2019

    Rheuma Kur in Hévíz – Ungarn

    Rheuma Kur in Hévíz – Ungarn

    Mit natürlichen Heilmitteln Schmerzen lindern Speziell für Menschen mit chronischen und degenerativen Gelenkserkrankungen wie Rheuma, eignet sich eine Kur in Bad Hévíz ganz besonders. Dank der vielfältigen Behandlungs- und Heilungsmethoden, kann der Heilungsprozess unterstützt, die gesundheitlichen Verschlechterungen in der Regel aufgehalten und der gesamte Gesundheitszustand verbessert werden. Warum hilft eine Kur gegen Rheuma in Bad Hévíz?
    Mehr lesen ...

  • 24.10.2019

    Totes Meer Salzgrotte und Ihre Heilwirkung

    Totes Meer Salzgrotte und Ihre Heilwirkung

    Totes Meer Salzgrotte und Ihre Heilwirkung Entspannen und Wohlgefühl in der Salzgrotte im Hotel Lotus Therme in Bad Hévíz Schon in der Antike war die Heilwirkung von Salz bekannt. Bei vielen Beschwerden wie allergische und chronische Bronchitis, Asthma, Nasennebenhöhlenentzündung, Hauterkrankungen(Neurodermitis, Akne) Schlafstörungen, Erschöpfungszustände, Allergien, Herz und Gefäßerkrankungen sowie Stress, konnt die Wirkung nachgewiesen werden.
    Mehr lesen ...

Reisekataloge
Katalog Anfordern! Reiseangebote ansehen