Ärztliche Kompetenz bei der klassischen Hévízer Heilkur

Die Hévízer Heilkur fußt auf drei Säulen: Dem Heilwasser aus dem Hévízer See und den Anwendungen, die mit dem Wasser verbunden sind, dem Heilschlamm und den verschiedenen Therapieformen sowie den Kompetenzen der ärztlichen Teams, die den Patienten betreuen. Neben zahlreichen physio- und elektrotherapeutischen Behandlungen, die mittlerweile zum Standard bei chronisch-entzündlichen und degenerativen Erkrankungen des Bewegungsapparates zählen, gehören Behandlungsformen wie das Gewichts- und Streckbad zu den Heilbehandlungen, die in Bad Hévíz entwickelt wurden. Wie die Untersuchungen vonstatten gehen und welche Qualifikationen Ihre Ärzte mitbringen, erfahren Sie hier.

Am Anfang steht die Eingangsuntersuchung

Am Anfang Ihres Kur steht der Besuch beim betreuenden Kurarzt. Er wird Ihren Kurplan individuell auf Ihre gesundheitlichen Bedürfnisse zuschneiden. Weitere Untersuchungen sollen den Fortschritt während der Kur überprüfen. Aufgrund der Untersuchungsergebnisse kann der Behandlungsplan modifiziert bzw. erweitert werden. Am Ende Ihres Aufenthalts steht die Abschlussuntersuchung. Hier bespricht Ihr Kurarzt mit Ihnen die Ergebnisse der Kur. Er spricht zudem Empfehlungen für Ihre Ernährung, richtige Bewegung oder zu weiteren Behandlungen aus.

 

Kur- und Wellness-Reisen finden Sie in den aktuellen Katalogen von Mutsch Ungarn Reisen.

Kompetenz und Professionalität – Fachmedizin in Ungarn

Die Mediziner in den westungarischen Kurorten sind bestens ausgebildet. Die ungarischen Ärzte mit ihrem neunjährigen Studium (inklusive Prüfungen und Facharztausbildung) zählen zu den qualifiziertesten in Europa. Genauso großen Wert wie auf die Auswahl ihrer medizinischen Teams legen die Kurabteilungen der Hotels auf den Standard der apparativen Ausstattung. Modernes diagnostisches und therapeutisches Equipment ist die Regel. So gehören beispielsweise in vielen Hotels kryomedizinische  Einrichtungen wie Kältesaunen zum Inventar. Alle Angebote der kurmedizinischen Abteilungen unterliegen regelmäßigen Kontrollen. Dabei erfüllen sie auch die strengen deutschen Zulassungsrichtlinien für Kurbetriebe. Diverse Hotels führen beispielsweise das Qualitätssiegel des TÜV Rheinland. Eine weitere Besonderheit: Die weitaus meisten Ärzte und Therapeuten sprechen fließend Deutsch. Somit ist die reibungslose Kommunikation etwa bei Beratungsgesprächen kein Problem.

So kommen Sie in den Genuss vielfältiger Anwendungen mit erprobter medizinischer Wirkung und profitieren zudem von Bewegungs-, Ernährungs- und Sportprogramme, die Ihnen neue Lebensqualität garantieren.

Wussten Sie schon...

... das in der ungarischen Medizinerausbildung sechs Jahre Studium sowie drei Jahre Ausbildung zum Facharzt veranschlagt sind? Damit zählt die Ausbildung zu den anspruchvollsten ihrer Art in Europa. Auch für die Physiotherapeuten gilt: Vor der Zulassung steht ein vierjähriges Studium.  

... das Studium und alle Abschlüsse innerhalb der Europäischen Union von allen Ländern anerkannt sind?

... das die Universität Semmelweis, eines der großen Ausbildungszentren im Land, ein deutschsprachiges Medizinstudium anbietet? Ungarn ist damit das einzige nicht deutschsprachige Land mit einem solchen Angebot. Auch andere Universitäten bieten medizinische Kurse in Deutsch an.

 


Achsfehlstellungen Akupunktur Akupunktur gegen Rheuma Arthritis Arthrose Balneotherapie Bandscheibenvorfall Chondropathia patellae Chronisch-entzündliche Erkrankungen des Bewegungsapparates Degenerative Erkrankungen der Wirbelsäule und der Gelenke Diabetische Neuropathie Diadynamische Ströme (Elektrotherapie) Eis- und Kältetherapie Elektrotherapie Ergotherapie Ernährungs- und Lebensstilberatung Frakturen Gelenkersatz Gewichts- und Streckbad Gicht Gynäkologische Krankheitsbilder Heilgymnastik Heilmassagen Implantologie Interferenztherapie Iontophorese Ischalgie Kohlensäurebad Konservierende Zahnbehandlungen Kosten der Zahnbehandlungen Kryosauna Lasertherapie Leistungen der Zahnkliniken Lumbago (Hexenschuss) Lupus erythematodes Lymphdrainage Magnetfeldtherapie Mechanotherapie Morbus Bechterew Morbus Scheuermann Morbus Sudek Myositis Osteochondrose Osteoporose Packungen Parodontitis Behandlung Phonophorese Phototherapie Polymyalgia rheumatica Polyneuropathie Psoriasis-Arthritis Rheuma Rheuma bei Kindern Rheumatoide Arthritis der Gelenke Rotatorenmanschettenruptur Salzgrotten Schlammpackungen Schwefelpackungen Sjögren-Syndrom Sklerodermie Skoliose Spinalkanalstenose Spondylarthrose Spondylose Stangerbad TENS (Transkutane elektrische Nervenstimulation) Tennisellenbogen Trinkkuren Ultraschall Unterwasserdruckstrahlmassage Vierzellenbad Wassergymnastik Weichteilrheumatismus Weitere Leistungen Zahnaufhellung und Bleaching Zahnbrücken von ungarischen Zahnärzten Zahnersatz in Ungarn Zahnimplantate von ungarischen Zahnkliniken Zahnkronen Zahnmedizinische Leistungen Zervikobrachialgie

Der gesunde Blog

  • 24.06.2019

    Zuschüsse für Kuren in Bad Hévíz

    Zuschüsse für Kuren in Bad Hévíz

    Kurreisen nach Bad Hévíz werden beim Vorliegen bestimmter Vorrausetzungen, z. B. bei medizinischer Notwendigkeit, von deutschen Krankenkassen bezuschusst. Vorrausetzung dafür ist eine vorhergehende Besprechung mit Ihrem Hausarzt oder Ihrer Krankenkasse. Als guter Zeitpunkt haben sich dabei ca. 2 Monate vor der geplanten Reise herausgestellt.
    Mehr lesen ...

  • 31.05.2019

    Hévízer Heilschlamm - Natur wirkt Wunder!

    Hévízer Heilschlamm - Natur wirkt Wunder!

    Der Heilschlamm aus dem Hévízer Thermalsee, ist einer der weiteren großen Schätze des Kurortes Bad Hévíz. Eine Behandlung damit soll im warsten Sinne des Wortes "Wunder" wirken und schmerzlindernd sein.
    Mehr lesen ...

TOURISMUS

ANFAHRT

Reisekataloge
Katalog Anfordern! Reiseangebote ansehen