Sjögren-Syndrom

Beim Sjögren-Syndrom handelt es sich um eine Autoimmunkrankheit. Wie bei anderen rheumatischen Krankheitsbildern greift die körpereigene Immunabwehr bestimmte Zelltypen des Organismus an, in diesem Fall das Bindegewebe, weshalb das Syndrom zu den Kollagenosen zählt. Zu den typischen Symptomen zählen die Trockenheit des Mundes, das Versiegen der Tränenflüssigkeit und die Austrocknung der Nasenschleimhaut aufgrund von Entzündungen. Weiterhin können die Ohrspeicheldrüsen anschwellen, Gelenkschmerzen stellen sich ein. Durch die Verengung von Gefäßen kommt es zur Fehldurchblutung an den Händen und zu schmerzenden Fingern. Die fehlende Sekretion im Mund macht die Zähne anfällig gegen Karies. Selten werden die inneren Organe wie Leber, Niere und Lunge mitbetroffen.
An der Krankheit leiden vornehmlich Frauen jenseits der Wechseljahre. Das Syndrom (primäres Sjögren-Syndrom) kann alleine oder im Verbund mit anderen Erkrankungen auftreten. Im letzteren Fall sprechen wir vom sekundären Sjögren-Syndrom, das beispielsweise mit der rheumatoiden Arthritis vergesellschaftet ist.

Diagnose des Sjögren-Syndroms

Der Arzt wird bei Verdacht auf das Sjörgren-Symptom immer die Menge der Sekrete (Speichel, Tränenflüssigkeit) messen. Verschiedene Verfahren geben ein genaues Bild von der Entzündung der beteiligten Drüsen. Mit labormedizinischen Methoden bestimmt der Diagnostiker die typischen Marker der rheumatischen Erkrankung (Rheuma-Faktoren).  Um ganz sicher zu gehen und um andere Erkrankungen auszuschließen, gibt die Untersuchung einer kleinen Gewebeprobe der Speicheldrüse aus der Innenseite der Unterlippe letzte Sicherheit.

Therapie des Sjögren-Syndroms

Ursächlich kann man das Syndrom nicht behandeln. Wie bei den anderen Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises stehen diverse Medikamente zur Linderung der Symptome bereit. Dazu zählen beispielsweise Entzündungshemmer und andere Pharmazeutika, die speziell bei rheumatoider Arthritis eingesetzt werden. Die fehlenden Sekrete wie Tränenflüssigkeit oder Speichel können durch künstliche Präparate ersetzt werden. Dazu ist es wichtig, dass der Patient sich vor trockener Luft schützt, ausreichend trinkt und Öle zur Befeuchtung der Nasenschleimhaut verwendet.

Sie können sogar direkt dort hin fliegen

Therapien in Bad Hévíz

In Bad Hévíz verfügen wir über große Erfahrungen und Kompetenzen in der Therapie von chronisch-entzündlichen und degenerativen Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates. Unsere therapeutischen Maßnahmen zeitigen zusammen mit der Wirkung des Heilwassers unseres Thermalsees große Erfolge bei der Schmerzlinderung und Mobilisierung unserer Patienten.

Die wohltuende und lindernde Wirkung der Anwendungen können Sie selbst erfahren. Hier können Sie den Katalog des Spezialanbieters für Bad Hévíz-Reisen, Mutsch Ungarn Reisen bestellen.


Achsfehlstellungen Akupunktur Akupunktur gegen Rheuma Arthritis Arthrose Balneotherapie Bandscheibenvorfall Chondropathia patellae Chronisch-entzündliche Erkrankungen des Bewegungsapparates Degenerative Erkrankungen der Wirbelsäule und der Gelenke Diabetische Neuropathie Diadynamische Ströme (Elektrotherapie) Eis- und Kältetherapie Elektrotherapie Ergotherapie Ernährungs- und Lebensstilberatung Frakturen Gelenkersatz Gewichts- und Streckbad Gicht Gynäkologische Krankheitsbilder Heilgymnastik Heilmassagen Implantologie Interferenztherapie Iontophorese Ischalgie Kohlensäurebad Konservierende Zahnbehandlungen Kosten der Zahnbehandlungen Kryosauna Lasertherapie Leistungen der Zahnkliniken Lumbago (Hexenschuss) Lupus erythematodes Lymphdrainage Magnetfeldtherapie Mechanotherapie Morbus Bechterew Morbus Scheuermann Morbus Sudek Myositis Osteochondrose Osteoporose Packungen Parodontitis Behandlung Phonophorese Phototherapie Polymyalgia rheumatica Polyneuropathie Psoriasis-Arthritis Rheuma Rheuma bei Kindern Rheumatoide Arthritis der Gelenke Rotatorenmanschettenruptur Salzgrotten Schlammpackungen Schwefelpackungen Sjögren-Syndrom Sklerodermie Skoliose Spinalkanalstenose Spondylarthrose Spondylose Stangerbad TENS (Transkutane elektrische Nervenstimulation) Tennisellenbogen Trinkkuren Ultraschall Unterwasserdruckstrahlmassage Vierzellenbad Wassergymnastik Weichteilrheumatismus Weitere Leistungen Zahnaufhellung und Bleaching Zahnbrücken von ungarischen Zahnärzten Zahnersatz in Ungarn Zahnimplantate von ungarischen Zahnkliniken Zahnkronen Zahnmedizinische Leistungen Zervikobrachialgie

TOURISMUS

ANREISE

Der gesunde Blog

  • 13.12.2019

    Rheuma Kur in Hévíz – Ungarn

    Rheuma Kur in Hévíz – Ungarn

    Mit natürlichen Heilmitteln Schmerzen lindern Speziell für Menschen mit chronischen und degenerativen Gelenkserkrankungen wie Rheuma, eignet sich eine Kur in Bad Hévíz ganz besonders. Dank der vielfältigen Behandlungs- und Heilungsmethoden, kann der Heilungsprozess unterstützt, die gesundheitlichen Verschlechterungen in der Regel aufgehalten und der gesamte Gesundheitszustand verbessert werden. Warum hilft eine Kur gegen Rheuma in Bad Hévíz?
    Mehr lesen ...

  • 24.10.2019

    Totes Meer Salzgrotte und Ihre Heilwirkung

    Totes Meer Salzgrotte und Ihre Heilwirkung

    Totes Meer Salzgrotte und Ihre Heilwirkung Entspannen und Wohlgefühl in der Salzgrotte im Hotel Lotus Therme in Bad Hévíz Schon in der Antike war die Heilwirkung von Salz bekannt. Bei vielen Beschwerden wie allergische und chronische Bronchitis, Asthma, Nasennebenhöhlenentzündung, Hauterkrankungen(Neurodermitis, Akne) Schlafstörungen, Erschöpfungszustände, Allergien, Herz und Gefäßerkrankungen sowie Stress, konnt die Wirkung nachgewiesen werden.
    Mehr lesen ...

Reisekataloge
Katalog Anfordern! Reiseangebote ansehen